Das Lichtmikroskop

Vielleicht sehen eure Mikroskope anders aus, die wichtigsten Bauteile kannst du aber sicher hier wiedererkennen:

Das Objektiv ist eine sehr starke Lupe aus mehreren winzigen Linsen. Es erzeugt ein vergrößerte Bild von allem, was auf dem Objekttisch liegt.
Mit dem Objektivrevolver kannst du unterschiedlich starke Objektive auswählen. (Beginne deine Beobachtungen immer mit dem schwächsten Objektiv!) Das Objektiv sitzt über einem Loch im Objekttisch. Auf dem Objekttisch wird der Objektträger (kleine Glasplatte) mit  Objekthaltern (Stahlfedern) festgeklemmt. Mit dem Grob- und Feintrieb kannst du den Objekttisch etwas rauf und runter drehen. Unter dem Objekttisch sitzt bei vielen Mikroskopen ein Kondensor. Das ist auch wieder eine Lupe, die das Licht von der Lampe zu einem Lichtkegel bündelt ("kondensiert") .Mit einer verstellbaren Blende kann man den Durchmesser des Lichtbündels verändern.

Sch�lermikroskop

Unter dem Kondensor sitzt eine Lampe. (Bei neueren Mikroskopen sind das weiße Leuchtdioden, deren Helligkeit man regeln kann). Am oberen Ende des Mikroskops sitzt der Tubus. Das ist ein leeres Rohr, durch dass man über ein Glasprisma "um die Ecke" nach unten in das Objektiv sehen kann. Oben steckt das Okular im Tubus. Es enthält wieder ein paar Linsen, mit denen das virtuelle (nicht sichtbare, nur scheinbar vorhandene) Bild vom Objektiv vergrößert sichtbar machen. Du kannst verschiedene Okulare benutzen und so die Gesamtvergrößerung des Mikroskops verändern.

Mikroskop: Okular und Objektiv


Mikroskop: Okular und Objektiv im Querschnitt



Adresse & Kontakt

NABU Kreis Soest
An der Bellevue 21
59558 Lippstadt
info@NABU-Soest.de